Aktuelles

Rückblick

Burn-out "Bevor nichts mehr geht..."

"Vorbeugen ist besser als Nachsorgen" So die Devise in Riedstadt. Für seine Mitarbeiter in den Kindertageseinrichtungen veranstaltete die Stadt einen Fachtag zum Thema Burn-out.

„…bevor nichts mehr geht“, hieß es im Bürgerhaus von Wolfskehlen, einem Ortsteil von Riedstadt. Organisator des Thementages war das Berufsbildungsseminar e.V. aus Landau in der Pfalz. Über 95 pädagogische Fachkräfte folgten der Einladung von Heidi Rinker, der stellvertretenden Leiterin des Fachbereichs Kinderbetreuung.

„Wir werden ausnahmslos alle Kindertagesstätten für diesen Tag schließen!“ betonte Heidi Rinker und machte so im Vorgespräch deutlich, wie wichtig ihr die Beteiligung aller MitarbeiterInnen sei.

„Wir wollen die MitarbeiterInnen nicht einen ganzen Tag lang mit Vortragsreihen langweilen. Das bringt nichts“ so Markus Bräuning vom Berufsbildungsseminar. „Rein kognitiv erreichen wir die Menschen nicht.“

Mit dieser Haltung entstand die Idee, das Thema Burnout in verschiedenen Workshops greifbar zu machen. Fünf ausgesuchte Referentinnen brachten den ErzieherInnen die Materie mit sehr unterschiedlichen Methoden näher. Durch Atemarbeit, Körper- und Meditationsübungen wurden TeilnehmerInnen ebenso abgeholt, wie durch spezielle Kommunikationsmodelle. Sie erlernten Techniken und erwarben Wissen um sich vor möglichen Überforderungssituationen besser schützen zu können.

„Ich habe viel neues gelernt und auch viel gelacht“, bemerkte am Ende eine Erzieherin. Dass Burn-out in sozialen Berufen ein großes Thema ist, davon reden viele - Riedstadt hingegen hat gehandelt. Ein gutes Beispiel für Nachahmer. Bravo!

Facebook

Das Berufsbildungsseminar e.V finden Sie jetzt auch auf facebook mit vielen Informationen, Videos, Literaturtipps...

Besuchen Sie uns!

Seminarplanung 2014

Zwischen Kristallkugel und Strategie: Wir wissen schon was Sie 2014 erwartet. Schauen Sie uns bei der Planung über die Schulter...Artikel als PDF