Berufsbildungsseminar e.V.

Fördermöglichkeiten

Fort- und Weiterbildung finanzieren

Zur Finanzierung Ihrer Fort- und Weiterbildung stehen Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Hier erhalten Sie einen ersten Überblick, zur detaillierten Information nutzen Sie bitte die verlinkten Internetauftritte. Alle hier genannten Angaben ohne Gewähr.

KITA!PLUS - Bildung von Anfang an

Landesprogramm zur Qualifizierung und Prozessbegleitung der  pädagogischen Fachkräfte und Teams in Rheinland-Pfalz

Seit 2015 gelten im Landesprogramm ‚Kita!Plus‘ neue Förderkriterien und damit auch neue Förder-Richtlinien.
Den Schwerpunkt setzt das Landesförderprogramm auf längerfristig angelegte Konzepte sowie Prozessbegleitung und richtet den Blick somit auf eine größere Nachhaltigkeit.
Ein– und zweitätige Fortbildungen werden grundsätzlich nicht gefördert. Für unsere modularen Weiterbildungen stellen wir beim Land die entsprechenden Förderanträge.  Werden sie bewilligt, so können wir die Weiterbildungen  zum ausgezeichneten reduzierten Preis anbieten.  Des  Weiteren haben Sie die Möglichkeit Förderanträge  für  Teamsupervision, Praxisbegleitung oder Teamcoaching zu stellen.

Die detaillierten Förderkriterien finden Sie unter:
www.kita.rlp.de


Haben Sie Fragen dazu? Wir beraten Sie gerne.

QualiScheck

Geltungsbereich: Rheinland-Pfalz

Für abhängig Beschäftigte mit Hauptwohnsitz in Rheinland-Pfalz gibt es die Möglichkeit mit dem QualiScheck eine Förderung  Ihrer beruflichen Weiterbildung zu beantragen. Erstattungsfähig sind 50 % der Kosten der jeweiligen Weiterbildungsmaßnahme, maximal 500 Euro. Pro Jahr und Person kann ein QualiScheck angefragt werden. Bitte beachten Sie, dass der QualiScheck nur für Weiterbildungen beantragt werden kann, zu denen Sie sich noch nicht angemeldet haben und die noch nicht begonnen haben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

http://www.qualischeck.rlp.de/

QualiScheck-Servicenummer: 0800 5 888 432

Bundesprogramm Bildungsprämie

Geltungsbereich: deutschlandweit

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Ob die Bildungsprämie für Sie in Frage kommt können Sie bei einem Vorab-Check unter folgendem Link: http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php überprüfen.
Dort erhalten Sie auch nähere Informationen zur Antragsstellung!

 

Bildungsfreistellung/Bildungsurlaub

Geltungsbereich: Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

In 14 der 16 Bundesländer gibt es das Recht auf bezahlte Freistellung für Weiterbildung, bekannt als Bildungsurlaub oder Bildungsfreistellung. Anspruch auf Freistellung haben dabei Erwerbstätige im Umfang von bis zu 5 Arbeitstagen pro Jahr. Die Freistellung bezieht sich meist auf politische und berufliche Weiterbildung, in einigen Ländern auch auf die allgemeine und die kulturelle Weiterbildung. Die rechtlichen Grundlagen unterscheiden sich von Land zu Land. Einen Link auf die Portale der Länder finden Sie unter:

www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/Bildung/AllgWeiterbildung/2016_Weiterbildung_Laenderuebersicht.pdf

Auf der Homepage der Kultusministerkonferenz erhalten Sie des Weiteren einen guten Überblick über die Weiterbildungsförderung der Länder:
www.kmk.org/themen/allgemeine-weiterbildung.html
Unter anderem werden dort auch die Förderbedingungen für den  Bildungsscheck in Nordrhein-Westfalen und den Qualifizierungsscheck in Hessen vorgestellt.

Für einen  noch umfassenderen, aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder sowie der Europäischen Union empfiehlt sich die Förderdatenbank.

Informationen unter:

http://www.foerderdatenbank.de/

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Zolondek
Tel.: 06341 / 91 93 81
kern@bbseminar.de