Seminar

 

Pädagogik & Psychologie

Verhaltensauffälligkeiten von -störungen unterscheiden

Handlungssicherheit und Vertrauen entwickeln

Kindliche Verhaltensauffälligkeiten treten in jeder Kita und in jeder Kita Gruppe auf. Sie können für die Mitarbeitenden verständlich und erklärbar sein oder sie irritieren und lassen sich schwer einordnen. In dieser Fortbildung geht es um das Wahrnehmen, Beobachten und Verstehen von Verhaltensauffälligkeiten. Im zweiten Schritt geht es darum diese Auffälligkeiten von Störungen zu unterscheiden und einzuordnen, um den Handlungsbedarf zu ermitteln. Und schließlich werden konkrete Handlungsschritte erarbeitet, die im Alltag Anwendung finden und dem Kind und auch den Eltern helfen sollen, eine normale Entwicklung zu ermöglichen. Im Mittelpunkt dieser Fortbildung stehen konkrete Kinder, die von den Teilnehmer*innen aus besprochen werden sollen. Es kann daher gerne Material (Portfolio) von diesen Kindern mitgebracht werden.

  • Sammlung von Verhaltensauffälligkeiten, die von den Teilnehmer*innen in ihrem Arbeitsbereich wahrgenommen werden
  • Zuordnung zu den kindlichen Entwicklungsbereichen
  • Normales Verhalten von auffälligem Verhalten unterscheiden, aber wie?
  • Einführung in die pädagogische Diagnostik im Kita-Alltag (Beobachtung, Dokumentation, Analyse, Zuordnung)
  • Graduelle Unterschiede ermessen und wissen, wann professionelle Hilfe notwendig ist
  • Ansätze für den Umgang mit auffälligem Verhalten im Alltag
  • Ideen für die Zusammenarbeit mit Eltern „auffälliger“ Kinder (Erziehungspartnerschaft), Verantwortung teilen

Seminarzeiten:

21.02.2022; von 16:00 - 19:00 Uhr
22.02.2022; von 16:00 - 19:00 Uhr

Termin

Datum Ort Referent Seminarnr. Preis    
21.02. - 22.02.2022 Online-Seminar, OS Maria Zens OS 838 02 02 108 € anmelden
Datum:
21.02. - 22.02.2022
Ort:
Online-Seminar, OS
Referent:
Maria Zens
Seminarnr.:
OS 838 02 02
Preis
108 €