Seminar

 

Berufsrolle & Persönlichkeitsentwicklung

Handlungsmöglichkeiten und Verfahrensregeln bei Kindeswohlgefährdung

Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung nach §8a SGB VIII

0 Jahre

    Alle pädagogischen Fachkräfte haben einen Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung zu erfüllen. Jeder Verdacht einer Kindeswohlgefährdung verlangt sensible und strukturierte Vorgehensweisen. Die Kooperation mit anderen Fachkräften sowie klare Verfahrensabläufe und Dokumentationsbögen helfen, diesen Auftrag zu erfüllen. In der Praxis ergeben sich viele Fragen: Bin ich sicher, dass ich Anhaltspunkte einer Gefährdung rechtzeitig wahrnehme? Wie kann ich eine Gefährdung zuverlässig einschätzen? Wie komme ich mit Kindern und Eltern ins Gespräch? Welche Kooperationsmöglichkeiten und Hilfen gibt es? Wen kann und wen muss ich mit einbeziehen? Welche Aufgaben hat die insoweit erfahrene Fachkraft? Wie und wann erfolgt die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt? Im Seminar werden wir gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden, wertvolle Anregungen und neue Erkenntnisse für die Praxis erarbeiten und diskutieren.
  • Gesetzliche Grundlagen: § 8a SGB VIII Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung, Bundeskinderschutzgesetz
  • Verfahrensablauf und Dokumentationen beim Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung
  • Materialien zur Einschätzung
  • Kooperation mit der „insoweit erfahrenen Fachkraft"
  • Kooperation mit weiteren Fachkräften
  • Gesprächsführung mit betroffenen Familien
  • Hilfeplanung und Interventionen

    Seminarzeit

    Dieses Seminar findet von 9-17 Uhr statt.

    0
    Jahre

    Termin

    Datum Ort Referent Seminarnr. Preis    
    29.09. - 30.09.2022 Ludwigshafen, RP Christina Kohlhas LU 415 09 22 270 € anmelden
    Datum:
    29.09. - 30.09.2022
    Ort:
    Ludwigshafen, RP
    Seminarnr.:
    LU 415 09 22
    Preis
    270 €