Berufsbildungsseminar e.V. Landau

Inspiration und Information für Erzieherinnen und Erzieher.

Berufsrolle & Persönlichkeitsentwicklung

„Toll Ein Anderer Macht´s!“

„Toll Ein Anderer Macht´s!“

Foto: istockphoto, Rabizo

Teamentwicklung: Kreative Methoden für ein lebendiges Team

„Hey Anna, morgen haben wir wieder ein Teambuilding.“, grinst Julian, „Ja allerdings. Weißt Du eigentlich was TEAM bedeutet?“, fragt Anna schelmisch. „Was meinst Du?“, fragt Julian mit skeptischem Blick.

Toll Ein Anderer Macht´s!“, entgegnet Anna und lächelt. Beide kichern leise und plötzlich flüstert Julian: „Pssst, da kommt die Leitung!“

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Julian und Anna arbeiten übrigens in der Kita Schatzkiste und haben sich hier am Vortag über das bevorstehende Team Building lustig gemacht.

Commitment is Key – Sind wirklich alle an Bord?

Am nächsten Tag sitzt das ganze Team mit mehr oder weniger motivierten Gesichtern zusammen. Der Raum ist steril, die Stühle hart, draußen regnet es. Nach der üblichen Vorstellungsrunde beginnt die Referentin mit dem ersten Kennenlernspiel. Trotz aller Bemühungen scheint der Funke bei diesen Standard-Teambuilding-Maßnahmen nicht so recht überspringen zu wollen. Die eine Hälfte des Teams macht mit, die andere Hälfte schaut teilnahmslos zu, was sich auch auf die „Motivierten“ lähmend auswirkt. Mit der Zeit spüren alle, wie die Energie aus dem Raum entweicht.

Die Leitung wird langsam nervös: Folgende Gedanken schwirren durch ihren Kopf: „Ich habe es doch nur gut gemeint. Wollen nicht alle, dass das Team besser zusammenwächst? Was habe ich falsch gemacht?“

Gut gemeint ist oft nicht gut genug

Bevor eine Teamentwicklungsmaßnahme durchgeführt werden kann, muss ein gewisses Commitment, d.h. eine Akzeptanz innerhalb des Teams vorhanden sein. Jedes Teammitglied muss die Maßnahme verstehen und sollte eine Vorstellung davon haben, was es erwartet. Vor allem aber, sollte es den Sinn dahinter verstehen und akzeptieren. Wenn dies nicht gewährleistet ist, läuft ein Team Gefahr, dass ein solches Teambuilding von einem Teil des Teams nicht angenommen und es dann einfach nur „hinter sich gebracht“ wird. Das Ergebnis könnte dann sein, dass bei einigen die Meinung verfestigt , dass dieses sogenannte Teambuilding ohnehin nichts bringt und die Praxis sowieso anders aussieht.

Ein starkes Team als Anker auf stürmischer See

Warum Teamentwicklung? Die Herausforderungen in Kitas sind heutzutage vielfältig und komplex. Fachkräftemangel, gestiegene Anforderungen, heterogene Teams, gestiegene Erwartungen aller Beteiligten und vieles mehr führen dazu, dass Motivation und Zusammenhalt leiden. Metaphorisch gesprochen, wird die die Seeimmer rauer, und es braucht einen guten Zusammenhalt der „Mann“schaft um das Schiff gut durch den Sturm zu bringen.

Denn ein motiviertes und solidarisches Team ist die beste Grundlage, um den Kita-Alltag professionell zu meistern. Wer sich aufeinander verlassen kann und sich gegenseitig unterstützt, meistert Krisen gemeinsam. Sie teilen Freud und Leid miteinander und Sie schöpfen Kraft aus einem wertschätzenden Miteinander.

Mit kreativem Teambuilding können Sie genau das erreichen. Indem Sie sich auf einer andern Ebene kennenlernen, entdecken Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sie lernen sich als Menschen hinter der professionellen Rolle schätzen und so wachsen Stück für Stück zu einem Dream-Team zusammen!

Trauen Sie sich also, neue Wege zu gehen. Es lohnt sich - für mehr Motivation, Zusammenhalt und Freude an der Arbeit in Ihrer Kita!

Vom Speed-Dating bis zur Schatzsuche

Es gibt viele kreative Methoden, die oft viel mehr bringen als die üblichen Kennenlernspiele. Hier sind einige Beispiele, die sich für Teams verschiedner
Größen eignen:

Speed-Dating für kleinere Gruppen:
Das "Speed-Dating" ist eine tolle Methode, und es gibt viele Variationen, um sich in kurzer Zeit näher kennenzulernen. Dabei sitzen immer zwei Personen für 5-10 Minuten zusammen und stellen sich anhand vorgegebener Fragen gegenseitig vor. Danach wird gewechselt. Bei der Auswahl der Fragen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Hier sind einiges Beispiele, die sie an die Hand geben können:

  • Wann hast Du das letzte Mal Deine Komfortzone verlassen?
  • Was war Ihr Lieblingsfach in der Schule?
  • Mit wem würdest Du gerne mal einen Tag tauschen?
  • Welches Verhalten macht Dich bei anderen verrückt?
  • Was würdest Du als erstes tun, wenn Du 10 Millionen Euro gewinnen würdest?


Speed-Dating für größere Gruppen:
Es werde zwei Kreise gebildet, ein Außen- und einem Innenkreis, so dass sich immer zwei Personen gegenüberstehen. Die Moderation  wirft nun eine Frage in die Runde und in regelmäßigen Abständen dreht sich der Außenkreist immer ein Stück weiter. Jetzt geht es mit einer neuen Frage weiter, bis jeder mit jedem gesprochen hat. Das ist nicht so intim und vielleicht etwas oberflächlicher, doch macht es einen ungeheuren Spaß. Es wird meist viel gelacht und das öffnet die Runde für ein fröhliches offenes Teamevent.

Schatzsuche
Interessant ist auch eine Schnitzeljagt, bei der  man kleine, kreativ gestaltete Rätsel vorbereiten, die Hinweise auf den jeweils nächsten Ort enthalten. Dort wartet dann die nächste Aufgabe. Hat das Team alle Rätsel gelöst, findet es einen "Schatz" - zum Beispiel einen Gutschein für ein Team-Essen. Eine spannende Rallye, die vor allem draußen Spaß macht! Sie mögen es digital? Auch gut –hier finden Sie eine Beispielseite für eine „Schnitzeljagt mit dem Handy“.

Ohnmacht auf Kommando
Wer Vertrauen aufbauen will, ist bei “Ohnmacht auf Kommando” genau richtig. Hier bekommt jedes Gruppenmitglied zunächst eine Nummer. Nun hat die Gruppe etwas Zeit, sich alle Nummern und die dazugehörigen Gruppenmitglieder einzuprägen. Anschließend gehen alle im Raum umher. Irgendwann klatscht die Moderatino in die Hände und ruft eine Zahl. Sobald dies geschieht, wird der/die SpielerIn mit der zugehörigen Zahl “ohnmächtig”. Das bedeutet, dass sie/er dort stehen bleibt, wo sie/er gerade ist und langsam beginnt, den Körper erschlaffen zu lassen und umzufallen. Die anderen Gruppenmitglieder müssen so schnell wie möglich erkennen, wer gerade ohnmächtig wird, um ein Sturz zu verhindern. Danach bewegen sich alle wieder normal, bis die Moderation wieder in die Hände klatscht.

Spielerisch den Zusammenhalt in Ihrem Team stärken – genau das erreichen Sie mit ungewöhnlichen Methoden wie diesen. Die Begeisterung der Teilnehmenden ist Ihnen dabei sicher! Und falls Ihnen gerade die Ideen ausgehen, fragen Sie auch Ihre KollegInnen - auch sie können Übungen vorbereiten oder Vorschläge unterbreiten. Damit stärken Sie nicht nur den Zusammenhalt, sondern auch die Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit Ihrer MitarbeiterInnen.

Gute Vorbereitung ist das A und O

Für ein erfolgreiches Teambuilding ist eine gute Vorbereitung entscheidend. Ebenso wichtig ist die Durchführung. Hier einige wertvolle Tipps:

Praxistipp

  • Planen Sie ausreichend Zeit ein. Manchmal reichen schon 30 Minuten, besser sind jedoch 1-2 Stunden, damit sich Ihre KollegInnen ganz auf die Übung einlassen können.
  • Suchen Sie sich einen inspirierenden Ort, z.B. einen Bauernhof, einen Park oder ein Museum. Wer sagt, dass es immer in der Einrichtung sein muss?
  • Stellen Sie ein abwechslungsreiches Programm mit Methoden für verschiedene Temperamente zusammen. Nicht jeder möchte sich kreativ oder sportlich betätigen. Achten Sie deshalb darauf, dass die Methoden abwechslungsreich sind.
  • Sorgen Sie für leckeres Essen und gesunde Snacks für Leib und Seele.
  • Schaffen Sie Raum für persönlichen Austausch, z.B. bei Spaziergängen, gemeinsamen Mahlzeiten oder Ausflügen.
  • Planen Sie genügend Pausen zum Durchatmen ein. Teambuilding kann auch anstrengend sein!
  • Gestalten Sie den Raum einladend, das fördert die Offenheit. Frische Blumen, kuschelige Kissen oder warmes Licht sorgen dafür, dass sich alle willkommen und wohl fühlen.
  • Seien Sie selbst ein Vorbild an Wertschätzung und Achtsamkeit. Denn das ist die Voraussetzung für erfolgreiches Teambuilding.

Mit diesen Tipps wird Ihre Teamentwicklung garantiert ein Erfolg! Es wird zu einer bereichernden Erfahrung, die Sie zusammenwachsen lässt.

Stolpersteine auf dem Weg zum kreativen Team beachten

Bei aller Begeisterung für kreatives Teambuilding sollte man mögliche Stolpersteine nicht aus den Augen verlieren.

Manchmal kommen alte Konflikte wieder auf den Tisch. Oder Einzelne ziehen sich zurück, statt sich zu öffnen. Auch Missverständnisse und Verletzungen können entstehen, wenn man sich ungewohnt persönlich austauscht.

Unser Tipp: Bereiten Sie sich gut vor, indem Sie Rahmenbedingungen und Verhaltensregeln klären. Schaffen Sie eine Atmosphäre des Vertrauens. Achten Sie auf Signale aus Ihrem Team und reagieren Sie sensibel darauf. Holen Sie sich bei Bedarf externen Rat von Coaches oder TrainerInnen.

Und das Wichtigste: Seien Sie geduldig und bleiben Sie am Ball! Jedes Team braucht Zeit zum Zusammenwachsen. Mit Ausdauer und Fingerspitzengefühl meistern Sie auch Krisen und gehen am Ende gestärkt daraus hervor.

Wer schnell gehen will, geht allein. Will man
weit
kommen, geht man gemeinsam!

Afrikanisches Sprichwort


Wie sieht Teambildung in Ihrer Kita aus? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Online-Live-Seminar

"Teambuilding mal anders"

Dienstbesprechungen und Teamtage gestalten

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Teambuilding-Maßnahmen in Ihren Arbeitsalltag integrieren können, um die Zusammenarbeit und das Arbeitsklima in Ihrer Kita zu verbessern. Sie erfahren, wie Sie die Stärken und Potenziale Ihres Teams erkennen und fördern können. Sie bekommen praktische Tipps und Anregungen, wie Sie Ihre Dienstbesprechungen und Teamtage mit innovativen Methoden und Spielen auflockern und bereichern können. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Kita-Leitungen auszutauschen und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

Inhalte:

  • Teamdiagnose: Wie ist der aktuelle Stand Ihres Teams in Bezug auf Ziele, Rollen, Kommunikation und Konflikte?
  • Teamentwicklung: Wie können Sie Ihr Team fördern und fordern, um gemeinsam zu wachsen und zu lernen?
  • Wie können Sie mit kreativen Methoden und Spielen Ihr Team motivieren, stärken und zusammenbringen?
  • Lernen Sie neue Techniken abseits von Redestab und Flipchart kennen
  • Wir erarbeiten in dem Seminar gemeinsam eine umfangreiche Liste an Themen für Ihren nächsten Teamtag.

Seminarzeiten:

Das Seminar besteht aus einem Termin:

18.04.2024; von 09:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 16:00 Uhr

Zum Seminar

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Bitte addieren Sie 6 und 5.
Das könnte Sie auch interessieren