Berufsbildungsseminar e.V.

Pädagogik & Psychologie

Hilfe, meine ErzieherIn beobachtet mich!

Beobachten und Dokumentieren als Grundlage für pädagogisches Handeln

    „Beobachtung und Dokumentation“ ist ein wichtiger Bestandteil aller Bildungs- und Erziehungspläne und gehört in vielen Kitas bereits zum Alltag. Verfahren gibt es viele, aber wie findet jede Kita das passende Konzept für sich und wie kann es im Alltag gewinnbringend umgesetzt werden, ohne zusätzliche Belastung zu sein? Der sichere Weg zu einer gelungenen Dokumentation in der Kita führt über die Art der Beobachtung und das Einbeziehen der Kinder. Durch die wahrnehmende Beobachtung entsteht Beziehung - ein Grundbedürfnis von Kindern und eine wichtige Voraussetzung für das Lernen.
  • Beobachtung im Sinne von Zuwendung und Respekt versus Beobachtung als Kontrolle
  • Kinder im Alltag begleiten und eine positive Art der Dokumentation finden
  • Das eigene Bild vom Kind reflektieren
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Subjektivität
  • Einstieg in das Thema "Lerngeschichten"
  • Einsatz von Portfolios im pädagogischen Alltag und deren Weiterentwicklung mit Kindern und Eltern
  • Vergleich verschiedener Beobachtungsformen
  • Qualität unterschiedlicher Beobachtungsbögen
    Bitte mitbringen: Bei Frau Zürker: Aktueller Bildungs- und Erziehungsplan der Einrichtung, Falls vorhanden: Beispiele aus Ihrer Arbeit (Beobachtungsbögen, Dokumentationssysteme) Bei Frau Gebhardt: Falls vorhanden: Beispiele aus Ihrer Arbeit (Beobachtungsbögen, Dokumentationssysteme)

Seminarzeit

Dieses Seminar findet von 9:00 - 17:00 Uhr statt.

Termin

Ingrid Zürker zum Referenten-Profil
09.05. - 10.05.2017 Pforzheim-Hohenwart, BW PF 689 05 17 - 52 212 € anmelden



Zurück