Berufsbildungsseminar e.V.

Pädagogik & Psychologie

Künstler, Forscher, Weltentdecker brauchen Platz und Inspiration

Einrichten eines Ateliers

    Ein Atelier ist Forschungs-, Bildungs- und Beziehungsraum. Hier können Kinder selbst wirksam werden, ausprobieren, erschaffen und kreativ sein. Durch diese Erfahrungen gewinnen sie Handlungskompetenzen und entwickeln ihre Basis-Sinne und ihre Persönlichkeit. Damit dies gelingt, befassen wir uns in diesem Seminar mit der Bedeutung von Material(-qualität) und Raum für die Entwicklung von Kindern. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Gestaltung eines Ateliers, in dem die Kinder selbstbestimmt und eigenverantwortlich tätig sein können. Entwicklungspsychologische Erkenntnisse und die Entwicklung der Basis-Sinne sind handlungsleitend bei der Vorbereitung der Umgebung. Der Raum ist dabei Gestalt- und Beziehungsraum, in dem in gemeinsam erlebten kreativen Prozessen Begegnungen stattfinden und Beziehungen entstehen. Eigene Erfahrungen vertiefen unser Verständnis für die kindlichen Bildungsprozesse.
  • Bild vom Kind
  • Bedeutung von Ästhetik und Kreativität
  • Materialien als Ausdrucksmittel
  • Entwicklung der Basis-Sinne und der Haptik
  • Verschiedene Methoden zur Vertiefung von Wahrnehmung durch Selbsterfahrung
  • Professionelle Begleitung von Bildungs- und Entwicklungsprozessen
  • Anforderungen an und Konsequenzen für die Organisation der Arbeit mit Kindern, Eltern und im Team
  • Gestaltung von Innen- und Außenräumen als Atelier und Forscherraum
  • Partizipation der Kinder

    Seminarzeit

    Dieses Seminar findet von 9:00 - 17:00 Uhr statt.

    Termin

    Ilse-Marie Strotkötter zum Referenten-Profil
    07.06. - 08.06.2018 Landau, RP LD 979 06 18 224 € anmelden



    Zurück